Seminar Geldwäscheprävention

95,00 

Beschreibung

Geldwäsche – das klingt nach organisiertem Verbrechen und internationaler Kriminalität im ganz großen Stil. Betroffen sind aber nicht nur weltweit agierende Konzerne, sondern auch regional tätige Betriebe. Rechtschaffene Unternehmen werden von Kriminellen nicht selten missbraucht, um Geld zu waschen. Diese versuchen dabei, Investitionen zu tätigen, mit denen illegal erworbene Gewinne aus schweren Straftaten in den legalen Wirtschaftskreislauf eingeführt werden.

Dagegen wendet sich das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten – Geldwäschegesetz (GwG) und verpflichtet in Deutschland tätige Wirtschaftsakteure, bei der Geldwäscheprävention aktiv mitzuwirken. Versäumnisse bei der Geldwäscheprävention können für Unternehmen schwerwiegende Folgen haben, z.B. hohe Geldbußen.

Neben anderen Gewerbetreibenden sind auch Immobilienmakler betroffen, da mit Hilfe von Immobiliengeschäften Schwarzgeld gewaschen werden kann.

Zusätzliche Information

Wann & Wo

11.05.2022 – Online