Wohnungseigentumsgesetz: WEG-Recht - fit für 2024 - 2 Stunden

Termine

17.04.2024 – 09:30 – Online

Gebühren

135,- EUR zzgl. MwSt.

Beratung

Franziska Zipfel
Studiengangsmanagerin

E-Mail: seminare(at)adi-akademie.de
Mobil: 0151-67156516

Konzept & Ziel

Konzeption
Dieses Seminar behandelt alle Neuerungen und aktuellen Entwicklungen in Bezug auf das WEG-Recht. Der komprimierte WEG-Überblick behandelt die aktuelle Rechtslage dargestellt anhand von Anwendungsbeispielen und Mustertexten für die Praxis.

Zielgruppe
Das Seminar WEG-Recht – fit für 2024 richtet sich primär an alle WEG-Verwalter, aber auch an alle anderen WEG-Beteiligten. Es sind 2 h nach MaBV oder § 34c Abs. 2a GewO (Fortbildungspflicht der Wohnimmobilienverwalter) anrechenbar.

Weitere Informationen

Technische Voraussetzungen für das Online-Seminar

PC oder Laptop mit Kamera, Lautsprecher & Mikro (alternativ Headset) und eine kontinuierliche Internetverbindung.
Nutzung von ZOOM*

*Wir unterstützen Sie bei der Zoom-Nutzung und -Anmeldung

2 Stunden Fortbildungsnachweis nach MaBV Anlage 1.

Inhalte

Überblick über die aktuelle Entwicklung der WEG-Verwaltung und neues zur WEG-Rechtsprechung u.a. zu den Themen:

  • Wasserschäden und Gebäudeversicherung
  • Balkonkraftwerk
  • Elektroladestation (Anschaffung, Kostenumlage und Betrieb)
  • Abstimmung und Kostenumlage bei baulicher Veränderung
  • Angebotseinholung vor der Versammlung (Umfang und Übersendung)
  • Online-Versammlung

Unser Dozent

Rechtsanwalt Frank Büchele

Rechtsanwaltskanzlei Büchele, Stuttgart

Frank Büchele ist seit 15 Jahren auf Wohnungseigentumsrecht spezialisiert und neben seiner anwaltlichen Praxis selbst als Wohnimmobilienverwalter tätig.

“Wir sind Ansprechpartner für professionelle WEG- und Mietverwaltungen, vom Einzelunternehmer bis hin zur Großverwaltung mit mehreren tausend Wohneinheiten. Wir vertreten Wohnungseigentümergemeinschaften jeglicher Größe. Weiterhin beraten wir mittelständische Bauträger. Im mietrechtlichen Bereich zählen neben professionellen Mietverwaltungen auch private Vermieter zu unserer Mandantschaft.”