Dummy

Umwelt- und Energie:

Heizungsmodernisierung - 2 Stunden

ALLES AUF EINEN BLICK - TERMINE & INFOS

  • Text-Element 1 - Slide

    Online
    30.09.21 - 9:30 - 11:30 Uhr

  • Text-Element 2 - Slide
    • Modernisierung und Austausch von Heizungsanlagen
    • Eigeninvestition im Vergleich zum Wärmecontracting
    • Fördermöglichkeiten
    • Rechtliche Grundlagen
  • Die Gebühren

    95,- EUR
    zzgl. MwSt.
    Im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen.

    Konzept

    Gemäß Gebäudeenergiegesetz (GEG, § 72) dürfen viele Öl- und Gasheizungen nach Ablauf von 30 Nutzungsjahren nicht mehr betrieben werden. So besteht für viele Hauseigentümer aktuell und auch in den nächsten Jahren akuter Handlungsbedarf.

    Für die Erreichung der Klimaschutzziele stehen verschiedene technische Anlagenlösungen zur Auswahl. Zudem stellt sich die Frage, ob staatliche Fördermöglichkeiten und steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten eine Eigeninvestition sinnvoll erscheinen lassen oder ob eher eine Fremdinvestition mittels Wärme-Contracting ins Auge gefasst werden sollte.

    Zielgruppe

    Das Seminar richtet sich an Hausverwalter, die in ihrem Verwaltungsbestand Heizungsanlagen aufgrund gesetzlicher Vorgaben ersetzen müssen. Die richtige Strategie nützt dabei dem Klimaschutz und schont außerdem den Geldbeutel.

    Aber auch Makler, die ihre Kunden beim Erwerb einer gebrauchten Immobilie fundiert beraten möchten, erhalten wertvolle Hinweise und Tipps.

     

    Technische Voraussetzungen für das Online-Seminar

    PC oder Laptop mit Kamera, Lautsprecher & Mikro (alternativ Headset) und eine kontinuierliche Internetverbindung.
    Nutzung von ZOOM*

    *Wir unterstützen Sie gerne bei der Zoom-Nutzung und –Anmeldung!

    Anrechenbarkeit

    2 Stunden Fortbildungsnachweis nach MaBV Anlage 1.

     

    Die Lerninhalte

    Konventionelle Eigeninvestition

    • Fördermöglichkeiten und Voraussetzungen: Was ermöglichen die Förderprogramme der BAFA und KFW (Bundesförderung für effiziente Gebäude)

    • Welche Vorgaben macht das Gebäudeenergiegesetz (GEG)?

    • Welche Art der Wärmeerzeugung ist förderfähig und wie unterscheidet sich die Haustechnik?

    • Energieeinkauf: Welchen Schwankungen unterliegen die Energiemärkte und wie kauft man am günstigsten ein?

    • Betriebskostenverordnung: Was ist grundsätzlich zu beachten?

    Ausgelagerte Fremdinvestition (Wärmecontracting)

    • Wie ist eine Ausschreibung vorzunehmen, damit sich die Angebote verschiedener Wärme-Contractoren am besten vergleichen lassen?

    • Preisgleitklauseln, welche Formeln sind sinnvoll und wie sind diese aufgebaut?

    • Beispielhafte Preisindizes, die Anwendung finden können

    • Kostenneutralität: wie erfolgt eine Berechnung?

    • Wann ist ein Baukostenzuschuss erforderlich?

    • Welche Daten gehören in ein Anlagenkataster?

    • Was ist zu beachten, damit eine Zusammenarbeit mit einem Wärme-Contractor dauerhaft erfolgreich ist?

    Ihr Dozent


    Wolfgang M. Buchholz

    Inhaber der Wohnungswirtschaftlichen Unternehmensberatung BUCHHOLZ CONSULT, Experte für Ausschreibungs- und Vergabeverfahren verschiedener Betriebskostenarten.

    Kurzvita:

    • Geprüfter Technischer Betriebswirt
    • Langjährige wohnungswirtschaftliche Praxiserfahrung als Key Account Manager
    • Seit 2012 freiberuflicher Consultant mit dem Schwerpunkt Betriebskosten
    • Geprüfter Betriebskostenmanager nach Geislinger Konvention

    Haben Sie noch Fragen? Lassen Sie sich beraten!

    bsp

     

    Dr. rer. pol. Anjulie Jäger

    Seminarorganisation


    Tel. 0151-65933804
    Mail: seminare(at)adi-akademie.de

    ADI Akademie der Immobilienwirtschaft GmbH
    Postfach 720171 - 70577 Stuttgart