Dummy

Das Profil der Akademie der Immobilienwirtschaft

Was uns ausmacht

Die ADI Akademie der Immobilienwirtschaft ist eine kooperative Einrichtung mit der Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart. Mit über 35.000 Studierenden ist sie eine der größten staatlichen Hochschulen in Deutschland und ist von der ZeVA systemakkreditiert.

Gemeinsam mit der DHBW Stuttgart verleiht die ADI den Abschluss 

Diplom-Immobilienökonom/in (ADI)“

 

 

 

200 Lehrbeauftragte
66 Studienjahrgänge
2000 Absolventen in 20 Jahren

Die ADI beachtet die berufsethischen Grundsätze der internationalen und nationalen Immobilienverbände.

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer und ist damit völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

Die ADI unterstützt ihre Absolventen im Berufsleben insbesondere  durch individuelle Beratung, durch Fortbildungsmaßnahmen und ein effizientes Netzwerk und steht damit auch nach dem Studienabschluss ihren Absolventen zur Verfügung

1.
Staatlich verliehenes Diplom

Die ADI vergibt den Titel "Diplom-Immobilienökonom/in (ADI)" - dieses staatlich verliehene Diplom wird von der ADI und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg gemeinsam vergeben.

2.
Höchste Weiter­bildungs­qualität

Die Studierenden erhalten ein breites und zusammen­hängendes Wissen über das gesamte Spektrum immobilien­wirtschaftlicher Fragetellungen. Dabei steht im Vordergrund, direkt in der Praxis anwendbares Wissen zu vermitteln.

3.
FIBAA

Seit Oktober 2014 ist der Kontaktstudiengang Immobilienökonomie von der FIBAA (Foundation for International Business Adminstration Accreditation) zertifiziert.
Damit hat sich die ADI im System internationaler akademischer Qualitätsstandards positioniert und ihre Qualitätsführerschaft im immobilienwirtschaftlichen Weiterbildungssektor weiter ausgebaut.
Das Studium ist mit 60 ECTS und der Qualitätsstufe 6 zertifiziert, was dem Niveau eines Bachelors entspricht

4.
RICS

Alle Standorte/Studiengänge sind von der RICS akkreditiert: Stuttgart, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Düsseldorf. Die Bestehensquote von ADI Absolventen im APC der RICS beträgt derzeit 94 %.

5.
Un­abhängig­keit

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer. Damit ist sie völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

6.
Netzwerk

Mit den bundesweit verteilten Standorten, über 2.000 Absolventen und zahlreichen Kooperationen verfügt die ADI über ein starkes Netzwerk.

7.
Dozierende

Wie folgt: Doziernden der ADI sind herausragende Führungspersönlichkeiten aus der Immobilienbranche und werden ausschließlich aufgrund ihrer fachlichen Qualität berufen. Die Lehrkräfte sind an dem Studienstandort in der Regel auch beruflich tätig. Dies bedeutet für unsere Studierenden einen sofortigen Kontakt zu dem lokalen Netzwerk.

8.
Standorte

Die ADI verfügt über mehrere Standorte in Deutschland: Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart. Ein Wechsel zwischen den Standorten, z.B. aufgrund eines Umzuges ist während des Studiums jederzeit möglich. An allen Standorten finden die Vorlesungen in zentraler Lage statt und sind damit günstig zu erreichen.

9.
Doppel­abschluss Diplom-Immobilien­ökonom/in (ADI) & MBA Manage­ment and Real Estate

Das Institut Campus of Finance (CoF), die Weiter­bildungs­akademie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (WAF) und die ADI Akademie der Immobilien­wirtschaft bieten mit dem gemeinsamen „Doppelabschluss“ ein attraktives Weiter­bildungsprogramm an, das berufliche Praxis und akademisches Studium in idealer Weise verknüpft.

10.
Betreuung

Während ihres Studiums werden unsere Studierende durch einen Akademiedirektor/in und Studienorganisatorinnen betreut. Alle Direktoren verfügen über eine qualifizierte, immobilienwirtschaftliche Ausbildung und sind in der Immobilienwirtschaft bestens vernetzt.
Mehr Besonderheiten anzeigen

"Die Immobilienwirtschaft entwickelt
sich in einem rasanten Tempo. Die ADI
stellt das Rüstzeug für einen herausfordernden
Berufsweg zur Verfügung."

- Martin Eberhardt FRICS,
Geschäftsführer,
CORPUS SIREO Real Estate
Dr.Walter Döring

„Das umfassende Curriculum des Studiengangs
Immobilienökonomie ermöglicht den Studenten
ein breites und praxisorientiertes Wissen aus
allen Bereichen der Immobilienwirtschaft zu erhalten.

- Heiko Jordan,
Immobiliengutachter,
Sachverständigenbüro Prof. Dr. W. Schäfer & Partner,
Hamburg
Dr.Walter Döring

"Wissen, Engagement und Kontakte sind
im beruflichen wie im politischen Leben
wichtige Voraussetzungen für Erfolg.
Die Studenten der ADI bringen
dies mit."

- Dr. Walter Döring,
Wirtschaftsminister a.D.
Dr.Walter Döring

Unser Bestreben

Im September 1998 wurde die ADI Akademie der Immobilienwirtschaft von mir gegründet und besteht seit nunmehr über 20 Jahren. In diesen 20 Jahren hat sich die ADI als feste Größe im Weiterbildungsmarkt der Immobilienwirtschaft etabliert und schreibt seither eine ungebrochene Erfolgsgeschichte.

Auch wenn die Perspektive vor 20 Jahren noch eine andere war, haben wir uns heute zur  Spitze der führenden akademischen Weiterbildungsakademien für Immobilienwirtschaft in Deutschland entwickelt. Flächenpräsenz und Qualitätsführerschaft sind unsere Markenzeichen. Das konnten wir nur erreichen durch kompetente und hoch motivierte Lehrbeauftragte, engagierte Absolventen und Absolventinnen,  befreundete Unternehmen und  vor allem durch unsere Beiräte, die uns über die Jahre beratend und freundschaftliche verbunden sind. Ihnen allen gilt unserer besonderer und herzlicher Dank.

Dieses Netzwerk von engen Beziehungen zu allen Ebenen und Bereichen der Immobilienwirtschaft ist der Garant unseres Erfolges! Ohne dieses nachhaltige und enge Netzwerk wäre die ADI nicht da, wo sie heute steht. Das gleichzeitig ist für uns aber auch Ansporn, immer noch besser zu werden: “Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.“ (Marie Curie)

Prof. Dr. oec. Hanspeter Gondring FRICS