ESG-Taxonomie
2-Tägiges Intensivseminar

Seminar
Themen

  • Regulatorik
  • Objektattribute
  • Rechtliche Einzelthemen
  • Finanzierung

Termine

9.02.2023 – 10.02.2023 – 09:00 – Online

Gebühren

1.350,- EUR zzgl. Mwst.

Beratung

Dr. rer. pol. Anjulie Jäger
Seminarorganisation

Tel. 0151-65933804
Mail: seminare(at)adi-akademie.de

Konzeption

Europäische Union – Aktionsplan ESG
Am 8. März 2018 hat die Europäische Kommission einen Aktionsplan „Finanzierung nachhaltiges Wachstum“ vorgelegt. In diesem Aktionsplan wird u.a. die Forderung nach einem nachhaltigen Finanzwesen formuliert. Die Finanzwirtschaft wird damit zum Transmissionsriemen für die Realwirtschaft, indem die Finanzierung von Investitionen wie die in Immobilien die Faktoren Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Regelkonformität (Governance) – kurz: ESG – berücksichtigt. Das heißt: Durch die Regulierung des Finanzsektors werden zwangsläufig indirekt auch die von den Kapitalströmen abhängigen realen Sektoren wie die Immobilienwirtschaft mitreguliert. Das politische Denken setzt auf zwei Ebenen an: Das Bewusstsein der Bevölkerung für Nachhaltigkeit wird zunehmend stärker und ist unumkehrbar. Nachhaltigkeit wird zu einem allgemeinen gesellschaftlichen Wertesystem, das die Einstellungen und das Verhalten der Menschen grundlegend verändern wird. Unternehmen, die nicht nachhaltig wirtschaften, setzen sich einem höheren Risiko aus. Das erhöhte Risiko ergibt sich aus den erhöhten Umweltrisiken, den erhöhten sozialen und den erhöhten ökonomischen Risiken als Folge der Nicht-Konformität

Weitere Informationen

Zielgruppe
Das Seminar ist geeignet für Bewerter, Projektentwickler, Asset Manager, Property Manager, Facility Manager, für die Due Diligence, bei Transaktionen, für Finanzierungen, für Immobilienportfolios, für Juristen, Bauingenieure, Architekten und unsere ADI Absolvent*innen/Alumnen.

Technische Voraussetzungen für die Online-Seminare
PC oder Laptop mit Kamera, Lautsprecher & Mikro (alternativ Headset) und eine kontinuierliche Internetverbindung.
Nutzung von ZOOM*

*Wir unterstützen Sie gerne bei der Zoom-Nutzung und –Anmeldung!

Inhalt

Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick über die Inhalte und die Auswirkungen der ESG-Norm auf die Immobilien- und Bauwirtschaft. Ausgehend von der ESG-Taxonomie, den Grundlagen der Rechtssetzung und den Umweltzielen, werden die regulatorischen Anforderungen an den Adressatenkreis, unmittelbare und mittelbare Pflichten sowie spezielle rechtliche Vertragsthemen, die für die Immobilienpraxis von Relevanz sind, und die Anforderungen an energieeffiziente bzw. nachhaltige Gebäude behandelt. Ein Schwerpunkt des Seminars besteht in der Untersuchung der Vertragsbeziehungen und der Datensammlung und -aufbereitung als Grundlage für die Erfüllung der Berichts- und Dokumentationspflichten auf Fondsebene aber auch im Bereich der Objektattribute. Das Seminar schließt mit einem Überblick über die kreditwirtschaftlichen Auswirkungen, also der ESG-konformen Kreditvergabe. Insgesamt ist das Seminar so konzipiert, dass die Seminarteilnehmer/innen einen kompakten und sehr praxisnahen Einblick in die ESG-Thematik erhalten.

A. Regulatorik (Dr. Fenge) -9:00 – 12:00 Uhr
  1. Was sind ESG-Faktoren
  2. Offenlegungs-VO
  3. Taxonomie-VO
    – Grundsätze / Überblick
    – Inhalte
    – Mittelbare Folgen
  4. Folgen für die Immobilienbranche
  5. Entwicklungen und Ausblick
  6. Austausch und Diskussion
C. Rechtliche Einzelthemen (Hr. Callet) – 9:00 – 12:00 Uhr
  1. Überblick: Relevante Vertragsbeziehungen
  2. Einzelbeispiele
    – Fondsebene (Bedingungen)
    – Mietvertrag
    – Bauverträge
    – Transaktion: Due Diligence
    – Kaufvertrag
  3. Fragen und Diskussion
B. Objektattribute (Prof. Dr. Hertzsch) – 13:00 – 16:00 Uhr
  1. Gebäudetypologien, -struktur
  2. Gebäudetechnik, Fassadenarten
  3. Kennwerte
  4. Energieeffizienz
  5. Regenerative Energieerzeugung
  6. Zertifizierungsarten und -bereiche
  7. Innenraumkomfort und Gesundheit
  8. Baumaterialien und Ressourcen
  9. Innovationen
  10. Fragen und Diskussion
D. Finanzierung (Hr. Maaß) – 13:00 – 16:00 Uhr
  1. Erweiterung der Risiken um ESG-Parameter – zum Nulltarif?
  2. Neuausrichtung in Prozessen, Portfolien und Geschäftsmodellen nach ESG-Kriterien
  3. Einschätzung des Immobilienfinanzierungsmarktes nach Nutzungsart –wo sind die Herausforderungen für die Zukunft?
  4. Mögliche Entwicklung der Refinanzierungsmärkte
  5. Haben die ESG-Kriterien zeitnah Auswirkungen auf den Marktwert von Immobilien?
  6. Rolle der ESG-Kriterien als Investitions- und Finanzierungskriterium – neben den traditionellen Kenngrößen Rendite und Risiko
  7. Fragen und Diskussion

Unsere Dozenten

Dr. Anja Fenge LL.M.

Leiterin der Practice Area Commercial Real Estate

Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hamburg

Johannes Callet

Rechtsanwalt für Immobilienwirtschafts- und Baurecht

Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB, Berlin

Unsere Dozenten

Heiko Maaß

Dipl. Immobilienökonom (ADI)

Abteilungsleiter
Immobilienkunden Inland gewerbliche Investments (5620/H)

Landesbank Baden-Württemberg

Prof. Dr. Eckhart Hertzsch

Professur am Institut für Stadt- und Regionalplanung, Social Value Invest Fonds,
Partner Nachhaltige und gemeinnützige Immobilie

Technische Universität Berlin